YANARTAS (CHIMAERA )

YANARTAS (CHIMAERA ) Über dem Cirali-Strand in 300 meter Höhe befindet sich von den einwohner genannte "Yanartas" der "Der Brennende Stein". Hier entweicht aus mehreren Felsspalten Gas, welches schon seit Jahrhunderten brennt. Das sagenumwobene Feuer fasziniert bis auf den heutigen Tag den Betrachter, gerade am Abend oder bei Sonnenuntergangist es besonders Eindrucksvoll. Bellerophon, ein Enkel des Sisyphos und Sohn des Glaukos und der Eurymeda, stammt aus Korinth Weil er in Korinth einen Mitbürger namens Belleros getötet hatte, wurde er zu König Proitos nach Tiryns verbannt.
Die schöne Gemahlin des Königs Anteia verliebt sich beim Anblick in den von den Göttern reich mit Tapferkeit und Schönheit ausgestatteten Bellerophon. Aber trotz all ihrer Reize und Schönheit kann sie nicht das Herz des Helden erobern. Der anständige Jüngling weist die Königin, die ihren Gatten betrügen will, jedes Mal zurück. Aus diesen Grund verleumdet Anteia den Jungen beim König und behauptet, er habe sie vergewaltigen wollen. Der König ist über diese Worte sehr erzürnt, denn einen Gast zu töten, wäre eine Tat, die sowohl bei den Göttern, als auch bei den Menschen Missfallen erregen würde. Aus diesem Grund gibt der König Bellerophon einen Brief und schickt ihm damit zu seinen Schwiegervater Jobates, König von Lykien. Als Jobates den Brief ließt, erfährt er, dass er diesen Mann, der angeblich seine Tochter belästigt hatte, töten soll. Jobates beschließt, seinen Schwiegersohn zwar zu rächen, aber ohne Mörder seines Gastes zu werden. Er gibt Bellerophon den Auftrag mit der Chimaera zu kämpfen. Dieses Ungeheuer machte vor langer, langer Zeit den Lykiern arg zu schaffen. Es hatte einen schlangengleichen Schwanz, den Körper eine Ziege, den Kopf eines Löwen, und aus seinem Rachen spie es Feuer und Schwefel. Sein Name war Chimaere. Bellerophon hatte Verbündete. Göttin Athene gibt ihm Zaumzeug, mit dem er das Musenross Pegasus zäumt, in die Lüfte aufsteigt und nach großem Kampf die Chimaere tötet. Jobates gab ihm daraufhin seine Tochter zur Frau. Bellerophon rächte sich an Proitos' Gattin Antaia, indem er Liebe ihr vortäuscht und sie vom Pegasos stürzen lässt, als sie mit ihm entfliehen will. Dann wurde er selbst, weil er mit dem Pegasos bis auf den Olymp fliegen wollte, vom geflügelten Pferd gestürzt und war in der Folgezeit gelähmt und blind. Besonders in Korinth wurde Bellerophon göttlich verehrt.

Yandex.Metrica